/ motd

wie ein Hund auch...

[...] und das im Bezug auf die Situation die sich mir gestern bot ist unglaublich. Nichts ahnend, vom Supermarkt kommend, erblicken meine Augen zwei glänzende Po-Backen über dem Bürgersteig. Es ist kein alltägliches Bild und mein Verstand brauch eine Sekunde länger um das Bild zu verstehen. Es ist ein wirklich fetter und schwabbeliger Hintern, der über dem Kantstein schwebend, liquide Körperflüssigkeiten auf dem Fußgängerweg verströmt. AHHHHHHHH! Ich kann nicht anders und muss aufschreien, mir die Augen zuhalten und diesen Anblick verfluchen! AHHHHHHH! Was verdammt nochmal macht diese Frau dort? Gegenüber sind 2 CafÃ?©s und ein Pizzabäcker - hätte Sie das nicht dort machen können? Warum am helllichten Tag, mitten auf der Strasse?

[...] Zu meinem Unverständnis ist Sie auch noch erbost über mein Verhalten und nicht nur Sie, sondern auch Ihr Mann und der Sohn. Sie sehen nicht nur aus wie die unterste Schicht unserer Gesellschaft, vielmehr artikulieren Sie sich auch so und das ist echt traurig. Was besonders traurig ist, ist der Vergleich den Sie mir an den Kopf wirft, dass Hunde das ja auch so machen und Männer und ... das mag ja auch richtig sein, aber ein Hund ist ein Tier, mit einem komplett anderem Bewusstsein und läuft noch nackt durch die Welt und wird wohl auch niemals vom Baum der Erkenntnis naschen. Ich will das Urinieren von Männern in der Öffentlichkeit keinesfalls schön reden, aber anatomisch gesehen gibt es da doch gravierende Unterschiede zwischen Mann und Frau, die den Akt als solches doch sehr beeinflussen. Vor Allem gab es in weniger als 10 Meter Entfernung die Möglichkeit eine Toilette zu benutzen und warum müssen Sie mir zu allen Ã?Å?berfluss auch noch hinterher motzen?

Menschen sind manchmal echt merkwürdig ;)

wie ein Hund auch...
Share this